HERZLICH WILLKOMMEN

AUF DEN SEITEN

DER GEMEINDE GOTTES NÖRDLINGEN

  • Philipper 4,6

    Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten vor Gott kundwerden!

  • Philippians 4,6

    Be careful for nothing; but in every thing by prayer and supplication with thanksgiving let your requests be made known unto God.

  • Письмо Филиппийцам 4,6

    Не заботьтесь ни о чем, но во всем, через молитву и прошение, с благодарностью открывайте ваши просьбы Богу.

 
 

Gottesdienst

 

 

Wir feiern jeden Sonntag um 10.00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen Gottesdienst.

Wir gestalten die Gottesdienste mit Lobpreis und Gebeten, Zeugnissen und der Predigt. Alle vier Wochen feiern wir das Abendmahl.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

 
 

Gebetsstunde

 

 

Die Gebetstreffen finden jeden Dienstag um 20:00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen statt.

Das Gebet steht im Mittelpunkt, aber auch Lobpreis und eine einführende Andacht sind Bestandteile der Abende.

Hier ist natürlich jeder willkommen, auch Sie!

 

 

Herr, wir bitten: Komm und segne uns

 

 

[Refrain]
Herr, wir bitten: Komm und segne uns; lege auf uns deinen Frieden. Segnend halte Hände über uns. Rühr uns an mit deiner Kraft.

In die Nacht der Welt hast du uns gestellt, deine Freude auszubreiten. In der Traurigkeit, mitten in dem Leid, lass uns deine Boten sein.

[Refrain]

In den Streit der Welt hast du uns gestellt, deinen Frieden zu verkünden, der nur dort beginnt, wo man, wie ein Kind, deinem Wort Vertrauen schenkt.

[Refrain]

In das Leid der Welt hast du uns gestellt, deine Liebe zu bezeugen. Lass uns Gutes tun und nicht eher ruhn, bis wir dich im Lichte sehn.

[Refrain]

 

 

Beten

 

 

Beten nährt die Seele – was das Blut für den Körper ist, ist das Gebet für die Seele.

 

Mutter Teresa

 

 

Gott bestätigt fett seine Apostel

 

 

12 Durch die Apostel passierten heftige Wunder bei den Menschen, die dort lebten. Die ganze Gemeinde hing oft im Tempel in der Halle von Salomo rum, sie hielten ganz fest zusammen durch ihren gemeinsamen Glauben an Jesus.

13 Einige hatten Schiss, sich ihnen anzuschließen, aber alle hatten großen Respekt vor den Jesus-Leuten.

14 Immer mehr Leute fingen an mit Jesus zu leben, Männer wie auch Frauen.

15 Da gab es so Szenen, da schleppte man die Betten und Isomatten mit Menschen auf die Straße, damit wenigstens der Schatten von Petrus über die Kranken streifen würde.

16 Selbst aus den Dörfern um Jerusalem herum kamen die Leute angelaufen. Sie brachten die kranken Menschen vorbei und die Leute, die fiese Geister in sich hatten, und wirklich alle wurden gesund!

 

Apg 5, 12-16

 

Volxbibel

 

Was macht das Stinktier im Kofferraum?

 

 

 

 

Ehemann und Familienvater Phil Callaway sieht sich mit der Frage konfrontiert, wie man sich die Fähigkeit zu lachen bewahrt, auch wenn das Leben gerade alles andere als sonnig aussieht - und wie der Glaube trägt, auch wenn das Wetter wechselt. Gewohnt selbstironisch erzählt er heitere und berührende Geschichten aus dem Alltag mit seinen drei heranwachsenden Kindern und aus seiner eigenen Kindheit, ergänzt durch Begebenheiten aus dem Leben anderer Christen.

 

ISBN/EAN: 9783865063649