Unsere Gemeinderäume sind in 86720 Nördlingen, Hahnegasse 2

 

  • Psalm 103,2

     

     

    Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!

     

     

  • Psaume 103,2

     

     

    Que tout mon être loue l'Eternel, sans oublier aucun de ses bienfaits.

     

     

  • Psalm 103,2

     

     

    Bless the Lord, O my soul, and forget not all his Benefits

     

     

  • Псалом 103,2

     

     

    Благослови, душа моя, Господа и не забывай всех благодеяний Его.

     

     

Gottesdienst

 

Wir feiern jeden Sonntag um 10.00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen Gottesdienst.

Wir gestalten die Gottesdienste mit Lobpreis und Gebeten, Zeugnissen und der Predigt. Alle vier Wochen feiern wir das Abendmahl.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Gebetsstunde

 

Die Gebetstreffen finden jeden Dienstag um 20:00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen statt.

Das Gebet steht im Mittelpunkt, aber auch Lobpreis und eine einführende Andacht sind Bestandteile der Abende.

Hier ist natürlich jeder willkommen, auch Sie!

Hauskreis

 

Unser Hauskreis trifft sich unregelmäßig freitags um 20:00 Uhr in Goldburghausen.  

In einem lockeren Beisammensein sprechen wir über Themen der Bibel, die uns bewegen.

Hast du Interesse? Du bist herzlich willkommen.

Termine kannst Du über Familie Graf unter 09081/2 75 04 62 erfahren.

Egoismus

 

Egoismus besteht nicht darin, dass man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, dass man von anderen verlangt, dass sie so leben, wie man es wünscht.

 

Oscar Wilde

In der Stadt Antiochia startet eine Jesus-Gemeinde

 

19 Die Jesus-Leute bekamen überall Ärger und wurden verfolgt. Nachdem Stephanus gesteinigt worden war, wurde es immer gefährlicher, und sie mussten von dort fliehen. Darum zogen sie über Phönizien, Zypern und über Antiochia umher, und überall, wo sie waren, erzählten sie die gute Nachricht, was mit Jesus so abgeht. Das taten sie aber nur den Juden gegenüber.

20 Nur ein paar Leuten aus Zypern und Kyrene, die mit ihnen mitgekommen waren, erzählten den Nichtjuden, die in Antiochia lebten, auch die obergeile Neuigkeit, was Jesus für alle getan hatte.

21 Gott war aber bei ihnen voll dabei, und sehr viele Leute fingen an, Jesus zum Chef ihres Lebens zu machen.

22 Als die Gemeinde in Jerusalem das mitkriegte, was in Antiochia abging, schickten sie Barnabas vorbei.

23 Und als der in der Stadt war und alles mitbekam, was Gott da getan hatte, rastete er vor Freude echt aus! Barnabas feuerte die Leute an, sie sollten weiter mit Gott durchziehen und ganz fest bei Jesus bleiben.

24 Barnabas war ein echtes Vorbild für viele, er wurde ganz stark vom Heiligen Geist gebraucht, und sein Glaube war enorm. Auf diese Art und Weise begannen damals viele Menschen mit Jesus Christus zu leben.

25 Von Antiochia machte sich Barnabas auf, um nach Tarsus zu reisen, weil dort Saulus war.

26 Zusammen trampten sie dann zurück nach Antiochia. In dieser Stadt hingen sie noch ein volles Jahr mit den Leuten ab und zeigten ihnen, was wichtig ist, wenn man mit Jesus lebt. In Antiochia war es auch das erste Mal, dass man sie „die, die zu Christus gehören“ oder eben „Christen“ nannte.

27 Zur selben Zeit kamen auch ein paar Prophetentypen aus Jerusalem vorbei.

28 Als sie zusammen ein Treffen hatten, wo es vor allem darum ging, Zeit mit Gott zu verbringen, hatte Agabus ein Wort von Gott im Ohr. Er sagte, es würde bald eine schlimme Zeit kommen, wo viele großen Hunger hätten. Diese Zeit würde überall in der Welt abgehen. Das hatte ihm der heilige Geist geflüstert. Das passierte dann auch tatsächlich später, nämlich als der oberste Präsident Claudius das Sagen hatte.

29 Darum war es sofort mehrheitsfähig, dass man den Christen in Judäa helfen sollte. Alle legten ordentlich Kohle zusammen,

30 und der gesamte Betrag wurde von Barnabas und Saulus an die Leiter der Gemeinde in Jerusalem überwiesen.

 

Apostelgeschichte 11, 19-30

 

Volxbibel

 

Das Evangelium den Armen

 

 

In diesem Band untersuchen unterschiedliche Autoren aus verschiedenen Nationen das Spannungsfeld von Pfingstbewegung und sozialer Verantwortung. Dabei geht es unter anderem um das Soziales Engagement in der Pfingstbewegung, Beoachtungen zum sozialen Wandel im Neuen Testament...

 

 

 ISBN/EAN:9783942001243

Jesus, All For Jesus

 

Jesus, all for Jesus,
All I am and have and ever hope to be.
Jesus, all for Jesus,
All I am and have and ever hope to be.

 

All of my ambitions, hopes and plans
I surrender these into Your hands.
All of my ambitions, hopes and plans
I surrender these into Your hands.

 

For it's only in Your will that I am free,
For it's only in Your will that I am free,
Jesus, all for Jesus,
All I am and have and ever hope to be.