Unsere Gemeinderäume sind in 86720 Nördlingen, Hahnegasse 2

 

  • Psalm 27,1

     

     

    Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?

     

     

  • Psaume 27,1

     

     

    De David. Oui, l'Eternel est ma lumière et mon Sauveur : de qui aurais-je crainte ? L'Eternel protège ma vie : de qui aurais-je peur ?

     

     

  • Psalm 27,1

     

     

    Of David. The Lord is my light and my salvation; whom shall I fear? The Lord is the stronghold[1] of my life; of whom shall I be afraid?

     

     

  • Псалом 27,1

     

     

    Господь-свет мой и спасение мое: кого мне бояться? Господь крепость жизни моей: кого мне страшиться?

     

     

Gottesdienst

 

Wir feiern jeden Sonntag um 10.00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen Gottesdienst.

Wir gestalten die Gottesdienste mit Lobpreis und Gebeten, Zeugnissen und der Predigt. Alle vier Wochen feiern wir das Abendmahl.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Gebetsstunde

 

Die Gebetstreffen finden jeden Dienstag um 20:00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen statt.

Das Gebet steht im Mittelpunkt, aber auch Lobpreis und eine einführende Andacht sind Bestandteile der Abende.

Hier ist natürlich jeder willkommen, auch Sie!

Hauskreis

 

Unser Hauskreis trifft sich unregelmäßig freitags um 20:00 Uhr in Goldburghausen.  

In einem lockeren Beisammensein sprechen wir über Themen der Bibel, die uns bewegen.

Hast du Interesse? Du bist herzlich willkommen.

Termine kannst Du über Familie Graf unter 09081/2 75 04 62 erfahren.

Kriege

 

Kriege sind der Beweis menschlicher Dummheit.

 

Fred Ammon

Wie man vor Gott wieder klarkommt

 

 

26 Deshalb hat Gott sie irgendwann ihren ätzenden Leidenschaften überlassen ─ und damit sich selbst. Frauen fingen an, mit Frauen rumzumachen.

27 Auch Männer hatten keinen Bock mehr auf Frauen, wie es bei ihnen normalerweise ja der Fall ist. Stattdessen waren sie nun total scharf auf andere Männer. Dadurch, dass sie es dann miteinander trieben, ging es ihnen letztendlich auch total beschissen. Das ist, als wenn sie dafür schon jetzt eine angemessene Strafe bekommen würden.

28 Sie hatten offensichtlich keinen Bock auf Gott, darum hat Gott sie sich selbst und ihren ganz schrägen Gedanken überlassen. So kam es dazu, dass sie das tun, was nie beabsichtigt war und was auch nicht okay ist.

29 Was sie alles so bringen, ist einfach zum Kotzen, sie sind link zu anderen, wollen Kohle scheffeln, bis der Arzt kommt, sie sind superneidisch, streiten sich ständig, ermorden Menschen, betrügen und lügen, was das Zeug hält. Sie reden hinterm Rücken schlecht über andere.

30 Sie stehen nicht zueinander, sie hassen Gott, sie sind großkotzig, stolz, riskieren in einer Tour ’ne dicke Lippe, verpassen keine Gelegenheit, um Mist zu bauen, und ihre Eltern sind ihnen egal.

31 Sie sind starrsinnig, machen sich nicht gerade, sie halten ihre Versprechen nicht ein, sie sind total lieblos und ohne Herz.

32 Sie haben längst kapiert, dass das total uncool ist und dass Gott auf so was überhaupt keinen Bock hat (er wird ihnen sogar dafür die Todesstrafe verpassen, das hat er klar gesagt). Trotzdem finden sie es ganz toll, wenn andere genauso krank draufkommen wie sie.

 

 

Römer  1, 26-32

 

Volxbibel

 

Der fromme Chaot auf Gemeindefreizeit

 

 

 

 

 

Begeistert sagt Adrian zu, als ihn der Gemeindevorsteher fragt, ob er die nächste Gemeindefreizeit organisieren will. Seine Frau Anne dagegen ist weniger begeistert, hegt sie doch berechtigte Zweifel an seinem Organisationstalent. Erst als ihr Sohn Gerald, mittlerweile verheiratet und anglikanischer Pastor, ihnen vorschlägt, ihre beiden Gemeinden für das Wochenende zusammenzutun, lässt sie sich von Adrians Vorfreude anstecken. Natürlich geht dann doch so einiges schief.

 

ISBN/EAN: 9783865065230

If Not For God

 

If it wasn't for God,
There'd be no you and me.
The world wouldn't be here,
No one would have a destiny.

No stream would ever flow,
And the sun wouldn't shine.
The flowers wouldn't grow,
There'd be nothing to find.

 

Love, as we know it, Just might not exist,
If not for God, So much would be missed.

 

If it wasn't for God,
There'd be nothing to see.
No child would ever smile,
His love would be no mystery

 

No stream would ever flow,
And the sun wouldn't shine.
The flowers wouldn't grow,
There'd be nothing to find.

 

Love, as we know it, Just might not exist,
If not for God, So much would be missed.