Unsere Gemeinderäume sind in 86720 Nördlingen, Hahnegasse 2

 

  • 1. Johannes 3,1

     

    Seht, welche eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch!

     

  • 1 Jean 3,1

     

    Voyez combien le Père nous a aimés pour que nous puissions être appelés enfants de Dieu et nous le sommes !

     

     

  • 1 John 3,1

     

    See what kind of love the Father has given to us, that we should be called children of God; and so we are.

  • Первое Письмо Иоанна 3,1

     

     

    Посмотрите, какую великую любовь дал нам Отец, чтобы мы были названы детьми Бога! И мы действительно Его дети!

     

     

Gottesdienst

 

Wir feiern jeden Sonntag um 10.00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen Gottesdienst.

Wir gestalten die Gottesdienste mit Lobpreis und Gebeten, Zeugnissen und der Predigt. Alle vier Wochen feiern wir das Abendmahl.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Gebetsstunde

 

Die Gebetstreffen finden jeden Dienstag um 20:00 Uhr in den Gemeinderäumen in der Hahnengasse 2 in Nördlingen statt.

Das Gebet steht im Mittelpunkt, aber auch Lobpreis und eine einführende Andacht sind Bestandteile der Abende.

Hier ist natürlich jeder willkommen, auch Sie!

Hauskreis

 

Unser Hauskreis trifft sich unregelmäßig freitags um 20:00 Uhr in Goldburghausen.  

In einem lockeren Beisammensein sprechen wir über Themen der Bibel, die uns bewegen.

Hast du Interesse? Du bist herzlich willkommen.

Termine kannst Du über Familie Graf unter 09081/2 75 04 62 erfahren.

Mutig

 

Dem Mutigen hilft Gott.

 

Friedrich Schiller

Saulus ändert sein Leben und wird Christ

 

1 Saulus hasste die Christen immer noch wie blöd.

2 Er ließ sich von den zuständigen Behörden jede Vollmacht ausstellen, die ihm erlaubte, die Jesus-Leute, Männer und Frauen, sofort zu verhaften und nach Jerusalem abführen zu lassen.

3 Als er nach Damaskus zu Fuß unterwegs war, passierte etwas voll Heftiges: Wie ein 1000-Watt-Halogenstrahler leuchtete es plötzlich mitten aus dem Himmel auf ihn runter.

4 Er warf sich sofort platt auf den Boden, als er plötzlich eine Stimme aus dem Off hörte, die zu ihm sagte: „Hey, Saulus, warum bist du hinter mir her?“

5 „Wer redet da mit mir?“, fragte er mit zitternder Stimme zurück. „Ich bin es, Jesus. Der Jesus, den du verfolgst!

6 Steh auf und geh in die Stadt. Da wird man dir sagen, was jetzt passieren soll.“

7 Die Leute, die mit Saulus unterwegs waren, kriegten auch voll den Schock. Sie hatten die Stimme zwar auch gehört, aber niemanden gesehen.

8 Saulus stand dann wieder auf, konnte aber ab dem Zeitpunkt nichts mehr sehen. Seine Kollegen mussten ihn wie einen Blinden nach Damaskus führen.

9 Drei Tage lang war das so. Er wollte in dieser Zeit auch nichts essen oder trinken, so fertig war er.

10 In Damaskus lebte ein Christ, der Hananias hieß. Bei dem kam Gott auch vorbei und gab ihm eine Vision. Er hörte, wie Gott seinen Namen sagte: „Hananias?“ ─ „Ja, ich bin da“, antwortete er.

 

Apostelgeschichte 9, 1-10

 

Volxbibel

 

Ich erlaube mir zu denken

 

 

 

 

Lewis gelingt es immer wieder, Zusammenhänge zu erhellen, neue Erkenntnisse zu vermitteln und (durchaus mit Humor) den Finger auf die Schwachstellen der gängigen Denkweisen zu legen.. 

 

ISBN/EAN: 9783765538629

Motherless Child

 

Sometimes I feel like a motherless child,
Sometimes I feel like a motherless child,
Sometimes I feel like a motherless child,
A long way from home,
A long way from home.
(True believer.)
A long way from home,
A long way from home.

 

Sometimes I feel like I'm almost gone,
Sometimes I feel like I'm almost gone,
Sometimes I feel like I'm almost gone,
Way up in the heav'nly land,
Way up in the heav'nly land.
(True believer.)
Way up in the heav'nly land,
Way up in the heav'nly land.